Die AQB gGmbH wurde am 31. Mai 1991 auf Initiative der Stadtverordneten der Stadt Magdeburg gegründet. Unsere kommunale Beschäftigungsgesellschaft ist vorrangig im Bereich Arbeitsmarktintegration tätig und fördert die soziale, ökologische und wirtschaftliche Strukturentwicklung in der Landeshauptstadt Magdeburg.

Wir besitzen den Willen, die Fähigkeit und Bereitschaft, zielgruppenspezifische Fördermaßnahmen zur Arbeitsmarktintegration zeitnah und flächendeckend vorrangig in der Landeshauptstadt zu AQB - Leitbildentwickeln und umzusetzen. Dabei arbeiten wir nach einem sozialpädagogischen und arbeitsmarktpolitischen Gesamtkonzept. Unsere Stärken basieren auf unseren langjährigen regionalen Erfahrungen, die Anleitung und Betreuung vor Ort sowie unsere technische und personelle Ausstattung. Dabei ist die AQB in den Strukturen des örtlichen und regionalen Arbeitsmarktes umfassend eingebunden. In diesem Arbeitsfeld sind unsere Stärken die aufsuchende Beratung, die Bündelung von Kompetenzen in multiprofessionellen Teams und die Entwicklung von Synergieeffekten durch Kooperation mit anderen Netzwerkpartnern, insbesondere mit dem Jobcenter Landeshauptstadt Magdeburg, den Ämtern der Stadt, der IHK, der Kreishandwerkerschaft, Ministerien sowie ansässigen Unternehmen.

Wir aktivieren Selbsthilfepotential für alle von uns betreuten Zielgruppen und schaffen positive Rahmenbedingungen für ihre gesellschaftliche Integration. Dazu gehören ganz besonders Projekte im Sinne der Wohlfahrtspflege, wie z. B. die Magdeburger Tafel mit 2 Suppenküchen, der Möbel- und Hausratservice und die Betreuung und Beschäftigung von Bürgern ohne festen Wohnsitz.

Aufbauend auf die langjährigen Erfahrungen, das spezialisierte Wissen und die eigenen Ressourcen, die aus den Potentialen der engagierten und kreativen Mitarbeiter erwachsen, bringen wir unsere Stärken, Leistungen und Werte auch in Zukunft für die gesamte Region ein.